auf den Spuren von Ute & Dirk Prüter

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

oder die Frage: Deutschland, wohin gehst Du?

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin – der alljährliche Traum eines jeden Fußball Begeisterten. Dass er nur Wirklichkeit wird für zwei Teams und deren Anhänger wenn es darum geht, mit dem DFB-Pokal in den Händen den Heimweg anzutreten? Stört Dirk Prüter nicht. Für ihn muss nicht das Runde ins Eckige, für ihn müssen auch nicht zuvor fünf Gegner bezwungen werden, für ihn müssen einfach nur die Räder rollen – aus eigener Kraft. Seine Welt ist das Radeln. Wettbewerbsbedingungen? Für den Wahlkölner ein Fremdwort. Er bevorzugt den Spaß. Seit er sich mit dem Drahtesel unter dem Hintern 2011 nach Barcelona aufmachte ist diese Form des Reisens für ihn das Maß der Dinge. Er bekommt reichlich zu sehen, erlebt etwas und hat Zeit, Gedanken kreisen zu lassen. Karneval 2020 bricht er mit seinem Liegedreirad auf in die Hauptstadt der Republik, nicht wissend, dass die Welt eine andere sein wird, als er vier Wochen später zurück kehrt. Doch Corona ist nicht das Einzige, das ihn beschäftigt. Was ihn auf seinen 2.000 Kilometern viel mehr bewegt ist eine ganz andere Frage: Deutschland, wohin gehst Du?

Einen Verleger konnte ich bislang noch nicht für das Buch gewinnen. Mag aber daran liegen, dass meine Bemühungen sich in engen Grenzen bewegten. Sollte jemand jemanden kennen, der jemanden kennt oder er selbst derjenige welcher sein, der Interesse an einer Veröffentlichung hat: gerne melden, solange es sich um seriöse Angebote handelt (gilt natürlich für sie gleichermaßen). Mir ist nicht daran gelegen, Vorschüsse ein zu heimsen, ich bin allerdings auch nicht bereit, welche in finanzieller Form zu leisten.

Leseprobe erhältlich hier ...